NEWS & PRESSEMITTEILUNGEN

 

Grünes Stadtzentrum Taunusstein - Einladung zum Info Spaziergang am 23. September

Freitag, 14. September 2018,

Grünes Stadtzentrum Taunusstein - Einladung zum Info Spaziergang am 23. September

Die SPD lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zum zweiten Teil der Begehung des Aartals ein. Bereits am 3. Juni waren die Kommunalpolitiker gemeinsam mit Bürgermeister Sandro Zehner im Aartal von Neuhof nach Hahn unterwegs. Nach dem Motto „Kommunalpolitik vor Ort“ wird jetzt das zweite Teilstück von Hahn bis Bleidenstadt besichtigt. Start ist um 11 Uhr am Parkplatz an der Aarmühle. Von dort geht es zu Fuß durch das Aartal nach Bleidenstadt bis etwa unterhalb des Feuerwehrstützpunktes.

 

Ziel der Begehung ist es, im Stadtparlament das Thema „Grünes Stadtzentrum Taunusstein“ auf die Tagesordnung zu bringen und für die sanfte Entwicklung des Aartals endlich Nägel mit Köpfen zu machen. Für diese Initiative will man auch die anderen Fraktionen im Stadtparlament gewinnen, denn eine echte Chance für die Initiative sieht die SPD nur bei breiter Unterstützung in der Kommunalpolitik.

 

„Die Entwicklung des Aartals als Naherholungsgebiet, wurde bereits 1998 im Rahmen des Agenda 21-Prozesses angestoßen. Im Laufe der Jahre ist er stecken geblieben und bis auf wenige private Initiativen nur Stückwerk“, begründet Fraktionsvorsitzender Dieter Weiß die Initiative der SPD. „Es gibt nach 20 Jahren noch nicht einmal ein durchgängiges Wegeband für Fußgänger, Radfahrer und Skater und schon gar keine attraktiven Naherholungszonen. Die Politik muss sich in Taunusstein den in der Presse erhobenen Vorwurf gefallen lassen, sich bei der systematischen und planmäßigen Vernachlässigung des Aartals blamiert zu haben.“

 

Bei einigen Projekten der ursprünglichen Planung sei es aus heutiger Sicht jedoch zu begrüßen, so die SPD weiter, dass sie nicht umgesetzt wurden. So beispielsweise der Bau eines Abenteuerspiel¬platzes in der Aartalaue nördlich von Neuhof. Spiel- und Bewegungsplätze werden heute erfolgreich generationenübergreifend entwickelt und realisiert. Tolle Beispiele dafür sind der kürzlich in Hahn in Betrieb genommene sowie der bereits bestehende Generationenpark in Niederlibbach.

 

Dass man mit der Natur im Aartal sorgsam umgehen müsse und eine sinnvolle Entwicklung nur gemeinsam mit der Landwirtschaft möglich sei, war man sich schon auf dem ersten Teilstück der Begehung einig. Dieser Teil des Aartals soll auch weiterhin in erster Linie der Landwirtschaft vorbehalten bleiben, die neben der landwirtschaftlichen Nutzung schon immer auch einen hohen Pflegeaufwand in der Kulturlandschaft betreibt.

 

„Wir werden beim zweiten Teilstück des Aartals von der Aarmühle nach Bleidenstadt verschiedene Stationen des 2009 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossenen Konzeptes „Grünes Stadtzentrum“ anlaufen und die Punkte der damaligen Prioritätenliste aus heutiger Sicht neu bewerten“, führt SPD Fraktionsgeschäftsführerin Karin Staudt-Mehler weiter aus. Das werde nach ihrer Meinung auf jeden Fall sehr spannend, waren doch seinerzeit z.B. eine Gewässerlandschaft, eine Freilichtbühne, eine Schutzhütte mit Infotafel, Wasserspiele und ein Grillplatz geplant. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sollten sich den etwa zweistündigen kommunalpolitischen Spaziergang nicht entgehen lassen.