Die Reaktivierung der Aartalbahn darf kein Schnellschuss werden



Nach dem Aus der Citybahn durch den Wiesbadener Bürgerentscheid werden die Forderungen nach einer Reaktivierung der Aartalbahnstrecke lauter. „Die SPD wird sich auch weiterhin für eine Schienenanbindung an die großen Städte unserer Region einsetzen, da die Vorteile einer solchen Lösung für Taunusstein und dem gesamten Rheingau-Taunus-Kreis klar überwiegen. Allerdings darf man jetzt keine Schnellschüsse vollziehen. Es kann nicht sein, dass wir nach einer demokratischen Ablehnung der Citybahn zum Tagesgeschäft übergehen, das nächste Konzept als Lösung präsentieren und einfach umswitchen“, sagt SPD-Vorsitzender Maximilian Faust. 

Taunusstein stehe vor großen Herausforderungen der Verkehrspolitik. Die Verkehrsachsen sind klar überlastet, vor allem die Aarstraße und die Verbindungen nach Wiesbaden. Mit der Ansiedlung von Gewerbe in Taunusstein und neuer, wichtiger Baugebiete für Wohnungsbau werden die Herausforderungen steigen, heißt es in der SPD-Pressemitteilung weiter. "Daher braucht es jetzt ein Überdenken des Gesamtkonzeptes, wie Taunusstein in Zukunft den Verkehr und die Mobilität gestalten möchte. Die Lösung liegt ganz bestimmt nicht alleine bei der Reaktivierung der Aartalbahnstrecke, sondern vielmehr in dem intelligenten Zusammenspiel aus verschiedenen Mobilitätslösungen. Mit der Entscheidung zur Citybahn ist ein wichtiger Faktor in unseren Gesamtkonzeptes weggefallen, den ganz bestimmt nicht eine Reaktivierung der Aartalbahn alleine auffangen kann“, so Faust weiter. 

Die Diskussion müsse also viel breiter geführt werden, mahnen die Sozialdemokraten. Dabei sei es wichtig, die Bürgerinnen und Bürger in den Prozess zu integrieren, um nicht die gleichen Fehler wie die Wiesbadener Politik zu machen. „Wir müssen die Verkehrspolitik in Gänze betrachten. Dazu muss das Thema in die Gremien der Taunussteiner Kommunalpolitik gebracht werden. Um eine Lösung für die gesamte Stadt zu erarbeiten, brauchen wir einen sehr breiten Prozess. Bei einem so wichtigen Thema müssen wir mit allen Fraktionen den Dialog in den Fachausschüssen und im Stadtparlament suchen“, sagt SPD-Fraktionsvorsitzender Dieter Weiß. 

Daher kündigt die SPD an, die Verkehrspolitik erneut auf die Tagesordnung zu bringen und eine Sondersitzung des Fachausschusses zu beantragen. "Damit wollen wir einen Prozess starten, der die Taunussteiner Verkehrspolitik auf den Prüfstand stellt", so Weiß. 


Bild: Wolfgang Dirscherl / pixelio.de

INFORMIERT BLEIBEN ...

Mit dem Eintragen Ihrer E-Mail Adresse informieren wir Sie über Aktuelles aus der Taunussteiner Politik. Wir freuen über den weiteren Dialog mit Ihnen!

Sozialdemokratische

Partei Deutschlands (SPD)

OrtsvereinTaunustein

 

Vorsitzender Maximilian Faust

Kleiststraße10, 65232 Taunustein

www.spd-taunustein.de

info@spd-taunustein.de

© 2020 SPD Ortsverein Taunusstein | Impressum

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon
  • Black YouTube Icon